Reisekosten: Welche Kosten fallen darunter – und welche nicht?


Es ist ganz einfach: Wenn einer Ihrer Arbeitnehmer für Sie eine Dienstreise unternimmt und bei einem auswärtigen Kunden vor Ort im Einsatz ist, müssen Sie ihm die hierfür von ihm ausgelegten Aufwendungen ersetzen. Diese bleiben dann

*             lohnsteuerfrei und

*             sozialversicherungsfrei,

wenn die Tätigkeit als Auswärtstätigkeit einzustufen ist. Ihr Mitarbeiter muss Ihnen dann natürlich auch die Belege für die Kosten liefern.

Diese Aufwendungen können Sie Ihrem Mitarbeiter erstatten:

*             Fahrtkosten

*             Verpflegungsmehraufwendungen

*             Übernachtungskosten

*             Reisenebenkosten

Über Dagmar Francois

Selbständige Bilanzbuchhalterin seit über 20 Jahren.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.