Schlagwort-Archive: Minijob

Sozialversicherungsbeitrag 2018

Fälligkeit in der Sozialversicherung 2018:

Die Beiträge zur Sozialversicherung sind spätestens zum drittletzten Bankarbeitstag des laufenden Monats fällig. Das bedeutet, bis zu diesem Tag muss das Geld bei der Krankenkasse bzw. der Minijobzentrale eingegangen sein.

Die angebotenen Dienstleistungen entsprechen § 6 Abs. 4 StBerG.

Minijob 450 Euro Basis: Beitrag Rentenversicherung 2018 gesenkt

Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung sinkt

Der Beitragssatz zur allgemeinen Rentenversicherung wurde zum 1. Januar 2018 von 18,7 % auf 18,6 % gesenkt. Damit können sich Minijobber noch günstiger das volle Leistungspaket der Rentenversicherung sichern. Sie zahlen nur noch eine Eigenleistung von 3,6 % des Arbeitsentgelts (13,6 % bei Minijobs in Privathaushalten). Arbeitgeber zahlen weiterhin einen Pauschalbeitrag in Höhe von 15 % (5 % bei Minijobs in Privathaushalten

Zu beachten ist, dass der volle Rentenversicherungsbeitrag von mindestens 175,00 € zu zahlen ist. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.minijob-zentrale.de/450-Euro-Gesetz.

Quelle: Minijob-Zentrale

Aktuelle Umlagesätze der Knappschaft für Minijob 2018

Seit dem 1. Januar 2018 betragen die Umlagesätze:
U1  – Umlage 1:              0,90 Prozent
U2 – Umlage 2:             0,24 Prozent

INSO:                             0,06 Prozent

Die Erstattungsleistungen betragen unverändert 80 Prozent (U1) bzw. 100 Prozent (U2).
Sofern der Minijob-Zentrale (http://www.sozialversicherungsbeitraege.net/2017/minijob-beitraege-2017.html) ein Dauer-Beitragsnachweis vorliegt, wird dieser automatisch angepasst.